LEICHTATHLETEN beendeten 2018 mit weihnachtlichem Familienspaß

In alter Tradition beendeten unsere LEICHTATHLETEN mit einem lustigen Familientraining die erfolgreiche Wettkampfsaison 2018 und erhielten durch Trainergespann Anja Strege, Jan Selchow und Tim Reitz einen ersten Ausblick auf die bevorstehende Hallensaison 2019.

Jung und Alt vergnügte sich am Mittag des „Heiligen Abends“ von 11.00 bis 13.00 Uhr in der Sporthalle Goethestraße bei spannenden, für alle interessanten und mit Begeisterung angenommenen Spielen.

Unsere Trainer bewegten die „50-köpfige Mannschaft“ altersübergreifend und verletzungsfrei.

Neben unseren jungen Aktiven fanden auch wieder viele „Ehemalige“ zu uns, die zu Weihnachten aus ihren Studienorten in ihre Heimat zurückkehren und an unserem Weihnachtstraining teilnehmen.

Unser besonderer Dank gilt dem REWE-Markt Christian Prell, der uns mit zahlreichen Obstsorten und weiteren Leckereien großartig mit Vitaminen und Kohlehydraten bei der jugendgerechten Verpflegung unterstützte sowie Irmgard Radke und Lisa Stamm, die die mundgerechte Zubereitung der vielen Früchte gewohnt präzise steuerten.

Was Irmgard Radke und Lisa Stamm an gesunder Verpflegung hinzauberten war staunenswert.

Mit großer Freude und waren Jung und Alt bei den vielen Geschicklichkeitsspielen voll in Aktion.

 

 

 

 

 

am 17.12.2019 in HOFGEISMAR

Bei der Siegerehrung im Sparkassen-Schüler-GrandPrix 2018 der KASSELER SPARKASSE gelang -15- unserer jungen Aktiven der Sprung „aufs Treppchen“.

Durch ganzjährig rege Wettkampfteilnahme von -46- jungen Talenten gelang dem SV ESPENAU im SPARKASSEN GrandPrix 2018 mit einer Rekordpunktzahl vom 1045,98 Punkten vor dem VfL WOLFHAGEN (865,33 P.), der TSG HOFGEISMAR (691,8 P.), gefolgt vom TSV UDENHAUSEN (523,0 P.), dem TSV HOMBRESSEN (389,55 P.) und der Mannschaft des TSV DEISEL (350,20 P.) erneut der Gesamtsieg. 

In den Jahrgangs-Einzelwertungen der sechs verschiedenen Kreismeisterschaften, vom Crosslauf über die Würfe bis zum Mehrkampf sowie den Hallenwettkämpfen, wurden Tim Dierks (M 10), William Wolzenburg (M 11), Emilia Kölbl (W 12) und Luca Gärtner MU20) mit der GOLDMEDAILLE ausgezeichnet. 

ESPENAUER LEICHTATHLETEN beim Sparkassen GrandPrix 2018:

W 7: 3. Sonya Sacher

W 8: 3. Lina Ezgü

W 11: 2. Sophia Jung

W 12: 1. Emilia Kölbl, 2. Mia Neusel, 3. Rieke Glindmeyer

W 14: 3. Jasmina Selchow

M 7: 3. Joshua Linz

M 9: 2. Lasse Neusel
M 10: 2. Niklas Niemeier

M 11: 1. Tim Dierks

M 12 : 1. William Wolzenburg

MU20: 1. Luca Gärtner, 2. Martin Radke, 3. Robert Misch

 

 

 

 

am 04.11.2018in Trendelburg

Leichtathleten des SV ESPENAU gewinnen Kreis-Sparkassen GrandPrix 2018

Bei den Kreis-Hallenmeisterschaften in der Kinderleichtathletik (KiLA) und dem letzten Wertungsdurchgang im Kreis-SparkassenGrandPrix 2018 am Vorwochenende in TRENDELBURG schnitten unsere drei Schülerteams ausgezeichnet ab.

Mit überlegenen 1045,98 Punkten nach sechs Wertungsveranstaltungen in 2018 holten sich unsere Schülerinnen, Schüler und Jugendlichen erneut den Titel imKreis-SparkassenGrandPrix2018 vor den Teams des VfL WOLFHAGEN und der TSG HOFGEISMAR.

Bei 140 Meldungen aus 11 Kreisvereinen stellten unsere LEICHTATHLETEN mit 22Aktiven unter 12 Jahren ein großes Team.

Die vom Trainerteam Anja Strege und Jan Selchow gewohnt ausgezeichnet vorbereiteten Kids gewannen SILBER in der Teamwertung der U8 (6/7 Jahre), BRONZE in der U12 (10/11 Jahre) und das gemeinsame U10 (8/9 Jahre) SV ESPENAU/TSV UDENHAUSEN-Team belegte Rang 4.

Die Schülerinnen und Schüler hatten jeweils einen Sprint über 30 m, ein Medizinballstoßen, eine Hindernisstaffel sowie einen Parcours im Hallenbiathlon zu absolvieren.

Das von Stefan Blumenstein betreute U8-Team gewann zwei der vier Einzeldisziplinen, die Hürdenstaffel und die Biathlonstaffel überlegen und belegte beim Medizinballstoßen sowie dem Teamsprint Rang 2. Zweitschnellster im 30 m-Sprint war Joshua Linz in der M7. 

Das U10-Team, von Diana Volmar und André Walter begleitet, glänzte ebenfalls mit Rang 2 im Team-Sprint und dem Teambiathlon. Hier ragten Lasse Neusel (Rang 3) und Philipp Volmar auf Rang 4 in der Sprintdisziplin heraus. Eine tolle Überraschung bot in der W8 Lina Ezgü, die schnellste Sprinterin ihres Jahrgangs war. In der W9 errang Carlotta Peter im Sprint den 3. Platz.

Alexandra Jung betreute das U12- Team, das Rang 2 mit der Hindernisstaffel und dem Teamsprint belegte. Hier glänzten in der M10 Niklas Niemeier und in der M11 Tim Dierks auf jeweils 2. Rängen im Medizinballstoßen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

am 27.10.2018 in BAUNATAL  

Max Fuchs gewinnt 5000 m-Strecke im Nordhessencup 2018 

Am vergangenen Samstag fand die Volkslaufserie „NORDHESSENCUP“ mit der Siegerehrung in BAUNATAL einen würdigen Abschluss. Nach der 33. Auflage einer der ältesten deutschen Laufserien durften rund 400 Aktive Pokale, Sachpreise, Medaillen und Urkunden in Empfang nehmen. Die Teilnehmer zeigten bereits viel Vorfreude auf den Start in die Saison 2019, der in ESCHWEGE erfolgen wird.

Unser Max Fuchs dominierte die 5000 m-Distanz zum sechsten Mal hintereinander. Der Student gewann in diesem Jahr sechs von acht Rennen und strebt in 2019 eine makellose Bilanz an.

Max Fuchs gewann sechs von acht Rennen über 5000 m beim Nordhessencup 2018 und holte sich zum sechsten Mal in Folge den Gesamtsieg.

am 09.09.2018 in ESPENAU

Tolle Kreismeisterschaften in der Kinderleichtathletik (KiLA) in ESPENAU

Heimteam holt 1 x Gold und 2 x Silber im Mannschaftswettbewerb

 

Wie bereits im Vorjahr richtete der SV ESPENAU die diesjährigen Kreismeisterschaften in der Kinderleichtathletik (KiLA) aus. Mit 105 Kindern aus elf Kreisvereinen verzeichneten wir ein Rekordmeldeergebnis. Dadurch wurden an die Wettkampforganisation und die Versorgung hohe Ansprüche gestellt. Den sportlichen Part organisierten unsere Trainer Jan Selchow und Anja Strege ausgezeichnet, so dass die Wettbewerbe an den vielen Wettkampfstätten reibungslos ablaufen konnten. Für das leibliche wohl sorgten unsere Altherrenfußballer um Michael Neusel.

Nach den Grußworten unseres Bürgermeisters Carsten Strzoda und Steffen Grimm (TSG HOFGEISMAR), dem Vorsitzenden des Leichtathletikkreises HOFGEISMAR, bereitete Anja Strege mit einem eigens „kreierten“ vereinsübergreifenden Aufwärmtraining die Kinder auf die Wettbewerbe vor.

Dank einer Vielzahl von Sponsoren waren wir in der Lage, allen Kindern eigens geprägte Medaillen sowie das begehrte KiLA-Erstlingsbändchen des Deutschen Leichtathletik-verbandes (DLV) zu überreichen.

Vor dem Start lud Anja Strege die jungen Gäste zu einem vereinsübergreifenden „Aufwärmen“ ein.

Unsere Trainer Jan Selchow und Anja Strege kürten die erfolgreichen Mannschaften mit Medaillen, Urkunden und dem KiLA-Erstlingsbändchen.

Für alle überraschend teilte sich unsere U8-Mannschaft (6/7 Jahre) mit -6- Punkten den Titel mit dem punktgleichen Team des VfL WOLFHAGEN. In den vier Teilwettbewerben siegten wir in der Hindernisstaffel und deutlich im Reifenweitwurf. Jeweils 2. Plätze gelangen den Kindern im Zielweitsprung und im Teambiathlon.

GOLD für unser U8-Team mit ihrer Betreuerin Diana Volmar.

In der Klasse U10 (8/9 Jahre) bildeten wir mit unseren Kindern die Kernmannschaft und holte sich den SILBERPLATZ. Von den fünf zu absolvierenden Disziplinen glänzte das Team ESPENAU besonders mit der Hindernisstaffel auf Rang 1. Zweite Plätze belegte die Mannschaft im 40 m-Sprint sowie im Team-Biathlon. Rang 3 gelang ihnen beim Reifendrehwurf und bei den Reifenwechselsprüngen.

Ebenfalls SILBER erkämpfte sich das Team der U10 mit v.l.: Philipp Volmar, Leona Völker, Lasse Neusel, Carlotta Peter, Lina Ezgü, Anne Lindemann und Jonna Fehling, (es fehlt Rebecca Zwergel)

Denkbar knapp verfehlte die starke U12-Mannschaft (10/11 Jahre) den Klassensieg und holte ebenfalls SILBER. Nach überlegenen Siegen in der 6 x 50 m-Hindernisstaffel und dem 50 m Sprint mussten wir beim Reifenwurf, Stadioncross und dem Teamweitsprung dem Team aus HELMARSHAUSEN/HOMBRESSEN/UDENHAUSEN den Vortritt lassen.

SILBER für unser starkes U12-Team. v.l.: Niklas Niemeier, Leonie Heidenreich, Tim Dierks, Jannik Nehrettig, Jordana Walter, Ida Lindemann, Sophia Jung, Leonie Fülling, Moa Fehling mit Betreuer André Walter.

Einige Impressionen über die Vielfalt der Disziplinen:

 

 

 

am 19.09.2018 in HOFGEISMAR

Sechs Titel bei den KREIS-WURFMEISTERSCHAFTEN
SV ESPENAU-Team baut deutliche Führung im SPARKASSEN-GrandPrix 2018 aus

Das von den Trainern Tim Reitz, Jan Selchow und Clemens Radke betreute 12-köpfige Team unserer LEISTUNGSGRUPPE setzte sich bei den KREIS-Titelkämpfen im Kugelstoßen und Speerwurf in HOFGEISMAR wieder ausgezeichnet in Szene. Ferner unterstützten wir den Veranstalter mit fünf Kampfrichtern und Helfern.

In der W 14 steigerte sich Jasmina Selchow im Verhältnis zum Vorjahr deutlich. Nach Rang 2 mit persönlicher Bestweite von 8,04 m im Kugelstoßen belegte sie im Speerwurf mit 19,05 m Rang vier.

Wie seit Jahren ist auf unsere starke MU20 Verlass. Luca Gärtner holte sich mit ausgezeichneten 43,11 m GOLD im Speerwurf. Hier errang Martin Radke mit 29,78 m SILBER und Leonard Wilhelm BRONZE. Ebenfalls GOLD ging im Kugelstoßen mit 8,83 m an Martin.

Glänzend aufgelegt war auch unser Männerteam in der U23. Bastian Brahm (30,87 m) gewann den Speerwurfwettbewerb gefolgt von Clemens Radke, der 27,71 m erzielte.
Beim Kugelstoßen (7,25 kg) drehte Clemens den Spieß um und gewann mit tollen 9,30 m vor Bastian, der 7,84 m erzielte.

Unser nordhessischer Meister 2018 im Speerwurf Tim Reitz ließ es sich nicht nehmen, auch bei den Kreistitelkämpfen an den Start zu gehen und holte sich in der M35 mit 39,84 m den Meistertitel.

Erstmals gingen unsere W12-Mädels bei einer Kreismeisterschaft in einem Speerwurf-wettbewerb an den Start. Die Mädels brachten den kompletten Medaillensatz mit nach Hause. Bei den jungen Damen ging es knapp zu, denn es siegte Zoe Siebert (15,63 m) vor Rieke Glindmeyer (15,46 m) und Mia Neusel, die 14,43 m erzielte.

Ein weiterer BRONZE-Rang gelang Emilia Kölbl mit guten 6,20 m im Kugelstoßen gefolgt von Rieke Glindmeyer, die mit 6,12 m ebenfalls ein tolles Ergebnis erzielte.

Sie traten in HOFGEISMAR stark auf: Unsere W12-Mädels v.l.: Anika Guber, Rieke Glindmeyer, Emilia Kölbl, Zoé Siebert und Mia Neusel

Der Wettkampf war zugleich die vorletzteWertungsveranstaltung im SPARKASSEN GrandPrix 2018. Unser„Team ESPENAU“ liegt weiterhinmit 947,75 Punkten deutlich vor dem VfL WOLFHAGEN (766,25 P.) und der TSG HOFGEISMAR (665,30 P.) in Führung.

 

 

am 01.09.2018 in SELIGENSTADT  

LG R-Flitzer (U12) auf Rang vier im Landesfinale 

Unsere “LGR-Flitzer” haben beim Team-Landesfinale der 10/11-jährigen Schüler in SELIGENSTADT einen ausgezeichneten  4. Platz belegt und mussten sich im Wettkampf mit den anderen 15 qualifizierten Teams nur den Mannschaften der LG Eintracht FRANKFURT, des WIESBADENER LV und des LAZ GIEßEN geschlagen geben. Ihren ersten Platz vom nordhesssichen Regionalentscheid haben sie damit eindrucksvoll bestätigt.

Bereits mit der ersten Disziplin, der 6x50 m- Staffel, ging es für unsere “Flitzer” ausgezeichnet los. Mit einer Zeit von 44,7 s belegten die 6 Kids, unter denen auch Tim Dierks vom SV ESPENAU die Staffel verstärkte, insgesamt Platz 5. 

Dann sollte die stärkste Disziplin der Flitzer anstehen. Beim Schlagwurf mit dem Wurfstab belegte die Mannschaft, bei der neben Tim auch unsere noch Jannik Nehrettig und Sophia Jung in der Aufstellung standen, mit tollen 255 Gesamtpunkten den 2. Platz. Hier mussten sich die “Flitzer” nur den "Turbo-Adlern" der LG Eintracht FRANKFURT (260 Punkte) geschlagen geben.

Auch beim anschließenden Drehwurf mit dem Fahrradreifen zeigten alle Kids mit insgesamt 310 Punkten und dem 7. Diszi-plinenrang eine tolle Leistung.

Mit einer Gesamtweite von 51,12 m belegten die “LGR-Flitzer” im Stab-Weitsprung den 9. Platz.

In der Gesamtberechnung lagen die “Flitzer” somit vor der abschließenden Team-Verfolgung über 6x800 Meter auf dem 4. Platz. 

Alle sechs Kinder der LGR-Flitzer liefen ein couragiertes und blitzsauberes Rennen und zeigten sich den drei erstplatzierten Teams absolut ebenbürtig, konnten den Abstand nach vorne jedoch nicht mehr gravierend verkürzen.

 

Ein ausgezeichneter vierter Rang gelang den „LG R-Flitzern“ im U12-Teamwettbewerb beim Landesfinale in SELIGENSTADT. Trainer und Teamleiter Jan Selchow hatte in die Kreisauswahl auch unsere Tim Dierks (vorne Mitte), Jannik Nehrettig (obere Reihe 3. Von li.) und Sophia Jung (Mitte li.) berufen.

 

 

am 22.06.2018 in ESPENAU

Bastian Brahm zum Kampfrichter LEICHTATHLETIK ausgebildet

Neben Martin und Udo Radke sowie unserem Trainerteam verfügen wir mit Bastian Brahm über einen weiteren jungen geprüften Kampfrichter, der uns auf Kreis- und nordhessischer Ebene in dieser Funktion vertreten kann.

Nachdem Bastian bei drei Kreisveranstaltungen erfolgreich als Kampfrichter eingesetzt wurde, überreichte ihm der Kreiskampfrichterwart die zweiteilige Kampfrichterkleidung.

 

Die Leichtathleten verfügen mit Bastian Brahm über einen weiteren geprüften Kampfrichter.

 

am 16.06.2018 in KORBACH

U12-Teams bei „Nordhessischen“ auf Rang 1 und 4

-das Team der LG R-Flitzer“ sicher für hessischen Endkampf qualifiziert-

Die 10- und 11-jährigen (U12) Jungen und Mädchen der LG REINHARDSWALD (LG R) kehrten erfolgreich vom nordhessischen Teamwettbewerb aus KORBACH zurück. Im Aufgebot der 22 Kreisbesten jungen Aktiven standen auch sechs ESPENAUER Athletinnen und Athleten. So konnte unser Kreisbeauftragter für die Kinderleichtathletik (KiLA), Jan Selchow, gleich zwei Teams auf nordhessischer Ebene an den Start bringen. Team 1 trat unter dem viel versprechenden Namen „LG R-Flitzer“ an und Team 2 gab sich den kraftvollen Namen „LG R-Powerkids“.

Team 1 begann, hauchdünn von dem Team WALDECK geschlagen, mit starken 2:08,6 Minuten in der 6 x 50 m Hindernis-Sprintstaffel. Im 50 m Team-Sprint setzte sich die 11-köpfige Mannschaft nach 46,9 s aber gleich an die Spitze und gab die Poolposition auch nicht mehr aus der Hand. Auch im Medizinballstoßen waren sie das kräftigste Team. In der Disziplin „Teamweitsprung“ bauten sie ihre Führung weiter aus und beendeten den Stadioncross wiederum nur knapp geschlagen auf Rang 2. Bei der Endabrechnung lagen unsere „LG R-Flitzer“ deutlich auf Rang 1 und verwiesen mit 7 Punkten das „Team WALDECK mit 9 Punkten auf Rang 2. Den BRONZERANG erkämpfte sich die Mannschaft des TSV HEILIGENRODE, die auf 13 Zähler kam.

Diese drei Teams sind automatisch für das Hessenfinale am 01.09.2018 in SELIGENSTADT, an dem 16 hessische Teams teilnehmen dürfen, qualifiziert.

Im siegreichen Team standen aus unseren Reihen Tim Dierks, Sophia Jung und Jannik Nehrettig.

Das zweite LGR-Team, die „LG R-Power-Kids“, hielt mit der Konkurrenz ordentlich mit und erzielte mit 20 Punkten einen ausgezeichneten vierten Rang. Im zweiten Team kämpften unsere Leonie Heidenreich, Moa Fehling und Niklas Niemeier um die Teampunkte.

 

 

Sieger beim nordhessischen U12-Teamwettbewerb in KORBACH: Die „LG R-Flitzer“ mit Trainer Jan Selchow sowie u.a. den ESPENAUERN Tim Dierks (hi. re.), Jannik Nehrettig (vo. 2. v.l.) und Sophia Jung (vo. re.)
Rang 4 beim nordhessischen U12-Teamwettbewerb in KORBACH für die „LG R-Power-kids“ mit Trainer Peter Göring (HOG): u.a. mit den ESPENAUERN Niklas Niemeier, (hi. 4. v.l.), Leonie Heidenreich (hi. re.), und Moa Fehling (v. 4. v. li.)
Mit 22 Schülerinnen und Schülern stellte die LG REINHARDSWALD in KORBACH das größte Team und konnte sogar zwei Mannschaften an den Start bringen.

 

 

am 10.06.2018 in HOMBRESSEN

Zweimal SILBER für unsere Jüngsten im KREIS-Teamwettbewerb

Unsere jüngsten LEICHTATHLETEN traten am vergangenen Wochenende bei sommerlichen Temperaturen bei den Kreismeisterschaften in der Kinderleichtathletik (KiLA) der U8 (6 und 7 Jahre) und der U10 (8 und 9) in HOMBRESSEN an.

Die KiLA wird grundsätzlich als Teamwettbewerb mit noch spielerischen Wettbewerbselementen in gemischten Teams durchgeführt. Die Kinder waren durch die Trainer Anja Strege und Jan Selchowder als Kreis-KiLA-Beauftragter auch die Veranstaltungsleitung inne hatte, gewohnt zielgerichtet vorbereitet.

In der U8 bildeten wir mit dem TSV LIPPOLDSBERG und dem MTV VERNAWAHLSHAUSEN eine gemeinsame Mannschaft. Sonya Sacher, Hannah Blumenstein und Lea Volmar schlugen sich wacker und sammelten in den Disziplinen Weitsprung, Schlagwurf, 30 m-Sprint und einer Hindernisstaffel viele Punkte und trugen somit zum SILBERRANG des jungen Teams bei.

In der U10 stellten wir alleine neun Kinder. Bei den Einzelwettbewerben ragte Lasse Neusel sowohl bei den Sprungwettbewerben als auch im Sprint über 40 m besonders hervor. Das Team (ein Team besteht aus 6 bis 11 Aktiven) belegte ebenfalls einen sicheren SILBERPLATZ. Hervorzuheben ist der Kampfgeist im Teamwettbewerb, das gegenseitige Anfeuern und die Unterstützung unserer jungen Aktiven durch die zahlreich mitgereisten Eltern.

Trainerin Anja Strege mit ihrem tollen U10-Team. v.l.: Mailyn Roßbach, Carlotta Peter, Anne Lindemann, Rebecca Zwergel, Lina Ezgü, Jason Wolzenburg, Jonna Fehling, Philipp Volmar und Lasse Neusel

 

Sie präsentieren mit Stolz ihre Urkunden für Rang 2 in der U8: v.l.: Sonya Sacher, Hannah Blumenstein und Lea Volmar

 

v.l.: Philipp Volmar und Lasse Neusel kämpfen beim 40 m-Sprint um jeden Zentimeter.

 

v.l.: Anne Lindemann, Jonna Fehling, Rebecca Zwergel und Lina Ezgü auf dem Weg zum Ziel.

 

Jason Wolzenburg beim Hoch- Weitsprung im Element.

 

Unser Trainer und Kreis-KiLA-Beauftragter Jan Selchow moderiert die Siegerehrung.

 

Gleichauf zum Ziel: v.l.: Carlotta Peter und Mailyn Roßbach.

 

Sie ist beim Sport kaum zu bremsen: Sonya Sacher

 

 

am 08.06.2018 in BAUNTAL

U14-Team der LG REINHARDSWALD nordhessischer Meister
- Mia Neusel – Sophie Engelbrecht und Emilia Kölbl sammelten tolle Erfahrungen

 Mit großem Elan und tollen Leistungen ging das U14-Mädelteam der LG REINHARDSWALD (LG R) am vergangenen Freitag bei den nordhessischen Meisterschaften im Teamwettbewerb im BAUNATALER Parkstadion an den Start. Wohlwissend, dass die Mannschaft großes Potential hat, kam der deutliche Sieg mit 6570 Punkten vor der Startgemeinschaft BAUNATAL (6369 Punkte) und dem TSV KORBACH (5961 Punkte) schon überraschend.

So darf sich das tolle Team über die lockere Qualifikation zum Hessenfinale in KORBACH freuen.

Mia Neusel ging im Ballwurf an den Start und erzielte mit dem 200 gr. schweren Wurfgerät 25,50 m. Sophie Engelbrecht glänzte mit zwei persönlichen Bestleistungen. Sie erzielte über die 60 m Hürden 14,33 s und im Weitsprung 3,70 m. Emilia Kölbl gelangen im Hochsprung 1,26 m.

Ferner starteten Emilia Kölbl und Mia Neusein der 2. LG R-Staffel, die über 4 x 75 m nach 46,19 s ins Ziel kam.

Wir sind stolz, im siegreichen LG R-Team gestanden zu haben. Da wir dem jüngeren Jahrgang angehören, dürfen wir auch im kommenden Jahr wieder an dem Teamwettbewerb teilnehmen. Es war ein langer Wettkampfabend bei dem wir viel gelernt haben und der uns viel Spaß gemacht hat“, war die einhellige Meinung unserer drei Mädels.

Drei unserer U14-Mädels freuen sich mit dem LG R-Team über den Gewinn der nordhessischen Meisterschaft im Teamwettbewerb in BAUNATAL. Vorne: 3. v.r.: Mia Neusel, hinten: 2.v.r.: Emilia Kölbl und 3.v.r.: Sophie Engelbrecht

 

am 12.05.2018 in KAUFUNGEN:

Max Fuchs im Nordhessencup 2018 mit viertem Sieg

- guter Zwischenstand in Richtung Gesamtsieg 2018 -

Am vergangenen Samstag musste Max Fuchs ein wenig mehr kämpfen, um seinen vierten Sieg im Nordhessencup 2018 in KAUFUNGEN über 5000 m „in trockene Tücher“ zu bekommen.

Doch auch bei seinem vierten Start in der Serie 2018 hielt sich Max in KAUFUNGEN schadlos und fuhr seinen vierten Klassensieg über die 5000 m-Distanz ein.

Max lief bei seinen vier Siegen in 2018 in HOFGEISMAR, ROTENBURG, HECKERSHAUSEN und KAUFUNGEN innerhalb von vier Wochen auch vier Rennen und wird jetzt erst einmal pausieren, um sich auf seinen 5000 m-Bahnlauf am 30. Mai in DORTMUND vorzubereiten.

Max Fuchs traf beim VOLKSLAUF in KAUFUNGEN auf einen starken Martin Herbold (TuSpo BORKEN) - siegte aber letztendlich deutlich.

 

 

am 06.05.2018 in HOFGEISMAR

 

SUPER Auftritt unserer U14-Jugendlichen bei den Kreismeisterschaften

im ersten BLOCK-Mehrkampf in HOFGEISMAR

 

Das war für unsere von Tim Reitz und Clemens Radke betreuten 12-jährigen Jungs und Mädels einer der bisher aufregendsten Wettkämpfe in ihrer noch jungen sportlichen Laufbahn: Die Kreismeisterschaften im HOFGEISMARER Angerstadion im BLOCK-Mehrkampf.

Was sind BLOCK-Mehrkämpfe? Hier hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, neigungsbedingt, zu den drei Grunddisziplinen zwei Lieblingsdisziplinen hinzu zu wählen. Es gibt folgende Disziplinblöcke:

 

BLOCK Sprint/Sprung:75 m– 60m- Hürden– Weitsprung– hoch- Speer

BLOCK Lauf: 75 m– 60m- Hürden– Weitsprung- Ball- 800 m

BLOCK Wurf 75 m– 60m- Hürden– Weitsprung- Kugel- Diskus

 

Seinen starken Wurfdisziplinen entsprechend wählte in der M12 William Wolzenburgden „BLOCK Wurf“ und siegte überlegen mit 1975 Punkten. William hatte seine Glanzleistungen mit 11,49 s über die Hürden sowie 7,82 m mit der 3-kg-Kugel.

In der W12 starteten Emilia Kölbl und Sophie Engelbrecht im BLOCK S/S und holten GOLD und SILBER. Emilia glänzte mit tollen 1,28 m im Hochsprung, 11,80 s über 75 m sowie 3,71 m im Weitsprung. Sophie gelang ein Sprung in die Grube von 3,63 m sowie 12,12 s im Sprint.


Mia Neusel wählte sich den „BLOCK Lauf“ aus, da sie dort ihren Trumpf im Ballwurf einsetzen konnte. Folglich hatte sie ihre Stärken mit 29,5 m im Ballwurf, 11,90 s im Sprint, 3,63 m im Weitsprung und erkämpfte verdientes SILBER.

 

Einen harten Kampf um SILBER und BRONZE lieferten sich im „BLOCK Wurf“Zoe Siebertund Rieke Glindmeyer. Letztendlich landete Zoe mit 1483 Punkten knapp vor Rieke, die auf 1445 Punkte kam. Zoe lief über die Hürden mit 13,57 s eine tolle Zeit und steigerte sich mit dem Diskus auf 12,00 m. Rieke schleuderte die Diskusscheibe auf ausgezeichnete 15,35 m und erzielte mit 5,20 m auch im Kugelstoßen ein weiteres überdurchschnittliches Resultat.

 

Mit Anika Guber (1412 P.) hatten wir ein weiteres Mädel im BLOCK. Anika durchlief die Hürdenstrecke in guten 13,75 s und stieß die Kugel 4,47 m weit.

 

Sie erzielten bei ihrem ersten Auftritt im BLOCK-Mehrkampf einen großen Erfolg: Unser U14-Team. v.l.: Zoe Siebert, Anika Guber, William Wolzenburg, Sophie Engelbrecht, Emilia Kölbl, Rieke Glindmeyer und Mia Neusel.

 

Auf Kreis- und nordhessischer Ebene in allen Disziplinen vorne: William Wolzenburg siegte im BLOCK – Wurf in der M12.
SILBER auf Kreisebene für Mia Neusel im BLOCK-Lauf der W12.

 

Sie kann sich über BRONZE im BLOCK-Wurf der W12 freuen: Rieke Glindmeyer

 

Auch Anika Guber darf sich über ihren 5. Rang im BLOCK - Wurf freuen.

Pech im Hochsprung hatte Sophie Engelbrecht im BLOCK Sprint der W12 und landete dennoch auf Rang 2 – sie wird ihren sportlichen Weg gehen!

 

Sie war einfach zu überlegen und gewann den BLOCK – Sprint der W12: Emilia Kölbl

 

SILBER für Zoe Siebert im BLOCK – Wurf der W12

 

 

am 05.05.2018 in HOFGEISMAR 

Mit -10- Kreistiteln aus HOFGEISMARER „Angerstadion“ zurück

Bei den Kreistitelkämpfe der U12 sowie der Jugend, Männer und Frauen in HOFGEISMAR standen sowohl in der M10 als auch in der M11 ESPENAUER Leichtathleten nach den Vierkämpfen auf der obersten Stufe des Siegerpodestes.

Für uns alle überraschend gewann Niklas Niemeier den Vierkampf der M10 mit ansprechenden 1090 Punkten. Auch der Sieger der M11, Tim Dierks, glänzte durch ausgezeichnete Vierkampfleistungen: Mit 1363 Punkten lag er bei der Endabrechnung knapp vor dem Zweitplatzierten. Tim erzielte nach 38,0 m im Ballwurf mit 4,18 m im Weitsprung, 8,01 s über 50 m und 1,16 m im Hochsprung gleich drei persönliche Bestmarken.

Bei den Mädels waren wir in der W10 mit Leni Schmitz (Rang 7 mit 854 Punkten) und Samira Plach (Rang 10 mit 827 Punkten) vertreten.

Einen glänzenden 3. Rang erzielte in der W11 Sophia Jung. Bei ihren stolzen 1413 Punkten bestach sie insbesondere über 50 m in flotten 8,35 sowie mit 1,16 m im Hochsprung und 3,61 m im Weitsprung. Lina Wolzenburg erreichte mit 873 Punkten Rang 8.

In der Frauenklasse gewann Vanessa Schwedes den 100 m – Sprint in 14,06 s und den Weitsprung mit 4,68 m.

Bei den Männern setzte sich Bastian Brahm bei seinen Siegen über 100 m in 13,31 s und 5,23 m im Weitsprung toll in Szene. Ihm folgte Clemens Radke, der eine Weite von 5,20 m erzielte.

Auch die Jugendklasse (U20) wurde durch drei ESPENAUER dominiert. Luca Gärtner gewann den Weitsprung mit 5,54 m und lediglich einem Zentimeter vor Robert Misch, der bei 5,53 m landete. Martin Radke folgte mit der Weite von 5,27m auf dem Bronzeplatz. 

Im 100 m – Sprint siegte Lucain 12,16 s vor Martin (12,79 s und Robert in 13,43 s.)

Über 400 m gewann Martin Radke in 61,79 s und kratzte knapp an der begehrten 60,00 s-Grenze vorbei. Bruder Clemens lief in der Männerklasse 64,44 s.

Dank der tollen Leistungen waren wir in HOFGEISMAR erneut das stärkste Team und bauten dadurch unsere Führung im Sparkassen GrandPrix 2018 weiter aus.

 

Sie absolvierten ihren ersten leichtathletischen Vierkampf in der W10: v.l.: Samira Plach und Leni Schmitz.
v.l.: Sophia Jung und Lina Wolzenburg starteten in der W11 und erzielten mit Rang 3 und 8 respektable Resultate.
Bei den Kreistitelkämpfen hatte unser gesamtes Trainerteam alle Hände voll zu tun: v.l.: Tim Reitz, Dieter Hirsch, Anja Strege und Jan Selchow.
Eine faustdicke Überraschung: Niklas Niemeier holt sich den Kreistitel im Vierkampf der M10!
Nicht zu bezwingen war unser neuer Kreismeister der M11 Tim Dierks im Vierkampf der M11.
Unser erfolgreiches „Mädelteam“ der U12: v.l.: Leni Schmitz, Samira Plach, Lina Wolzenburg und Sophia Jung.
Acht Kreistitel sammelten unsere U20-Jugendlichen, Männer und Frauen ein. v.l.: Trainer Tim Reitz, Luca Gärtner, Bastian Brahm, Vanessa Schwedes, Martin Radke, Clemens Radke und Robert Misch.

 

 

 am 18.04.2018 in HOFGEISMAR 

- 11 - Titel bei KREISMEISTERSCHAFT Wurf und Mittelstrecke

Mit -26- LEICHTATHLETEN stellte der SV ESPENAU bei den diesjährigen Kreistitelkämpfen in den Wurfdisziplinen und über die Mittelstrecken im HOFGEISMARER Angerstadion erneut das größte Aufgebot im zahlreichen Teilnehmerfeld.

Bei den Jugendlichen belegte Chantal Mavrin (WU18) über 800 m Rang 3 und steigerte sich im Kugelstoßen als Vierte auf 8,00 m. Jasmina Selchow (W14) holte sowohl im Kugelstoßen als auch im Diskuswurf BRONZE.

Gleich fünf Jugendliche sammelten viele Teampunkte in der weiblichen U14. Emilia Kölbl siegte mit 5,92 m im Kugelstoßen. Rieke Glindmeyer gewann ihren ersten Diskuswettbewerb mit ebenfalls 12,98 m. Sophie Engelbrecht folgte ihr mit BRONZE.

In der Männerklasse siegte Bastian Brahm über 800 m in 2:51,33 Minuten. Clemens Radke steigerte sich im Kugelstoßen auf 8,86 m und holte SILBER.

Weiterhin glänzten unsere drei U20 Jugendlichen. Luca Gärtner siegte mit starken 9,86 m im Kugelstoßen und 21,86 m im Diskuswurf. Martin Radke steigerte sich bei seinem Sieg über 800 m auf 2:29,21 Minuten und holte SILBER mit der Kugel und dem Diskus. Auch Robert Misch gefiel mit 3x BRONZE. 

In der M12 ging William Wolzenburg dreimal an den Start und gewann alle Disziplinen. Stark einzustufen sind seine Resultate von 7,60 m im Kugelstoßen und 22,05 m mit dem Diskus.

Bei den 11-jährigen Schülerinnen glänzte Sophia Jung bei ihrem Sieg mit 30 m im Ballwurf und Rang 2 über 800 m in 3:17,80 Minuten. Auf den zwei Stadionrunden folgte ihr Vilja Sobirey in 3:23,05 Minuten auf dem BRONZEPLATZ.

Einen unerwarteten Sieg feierte in der M10 der noch neunjährige Niklas Niemeier rmit 33,0 m im Ballwurf.

Ein weiteres Aushängeschild waren unsere M11-Jungs. Tim Dierks errang Rang 2 (bei Weitengleichheit mit dem glücklichen Sieger) mit einer Steigerung auf tolle 39,5 m im Ballwurf. Über 800 m holte sich Jannik Nehrettig nach großartigen 3:02,94 Minuten SILBER und zog Mario Alessandrini auf den BRONZEPLATZ in 3:03,74 Minuten mit.

Unsere Jugendlichen Chantal Mavrin (U18) li. und Jasmina Selchow (W 14) gingen erfolgreich im Diskuswerfen, Kugelstoßen und dem Lauf über zwei Stadionrunden an den Start.
Gewohnt erfolgreich waren unsere U20-Jugendlichen und Männer, die in den Lauf- und Wurfwettbewerben eine Vielzahl von Kreistitel erkämpften. v.l.: Martin Radke, Luca Gärtner, Robert Misch, Clemens Radke, William Wolzenburg und Bastian Brahm.
Gut Lachen hatten auch unser W12-Mädels, die unserem Team viele wertvolle CUP-Punkte „einfuhren“. v.l.: Zoe Siebert, Mia Neusel, Rieke Glindmeyer, Emilia Kölbl und Sophie Engelbrecht.
William Wolzenburg (M12 - Bildmitte) beim Start über 800 m und zum dritten Kreistitel.
Erstmals waren unsere W10-Mädels bei einer Freiluftkreismeisterschaft am Start. Auch sie erkämpften viele vordere Platzierungen. v.l.: Lea Wiechert, Jordana Walter, Samira Plach und Moa Fehling.
Viel GOLD, SILBER und BRONZE errang das U12-Schülerteam. vl.: Jannik Nehrettig (M10), Tim Dierks und Mario Alessandrini. (es fehlt Niklas Niemeier)

 

 

 am 18.03.2018 in NIEDERMEISER:

Team ESPENAU schießt an die Spitze im SPARKASSEN GrandPrix 2018

-5- Einzel- und -3- Mannschaftstitel sowie viele weitere Medaillen

Einen SUPER-Auftritt hatten unsere -24- LEICHTATHLETEN bei den diesjährigen Kreis-Crossmeisterschaften beim TSV NIEDERMEISER. Unser großes Team überzeugte in allen Altersklassen und errang neben vielen Einzel- drei wertvolle Mannschaftstitel.

Bei den jüngsten Mädels der W7 holte sich Sonya Sacher die Vizemeisterschaft und Lea Volmar landete auf Rang 6.

In der W8 überraschte Mailyn Roßbach bei ihrem ersten Crosslauf mit Rang zwei, gefolgt von Anne Lindemann auf dem BRONZE-Platz. Das gute Resultat der Mädels vervollständigten Jonna Fehling (Rang 6) und Lina Ezgü (Rang 8).

In der M 9 siegte Lasse Neusel deutlich vor Jason Wolzenburg und Philipp Volmar auf Rang 4. Somit siegten sie überlegen in der Teamwertung der MU10.

In der M11 lief Tim Dierks über 1300 m ein beherztes Rennen und sicherte sich SILBER.

Mit zwei Schülerinnen in der W11 sammelten Moa Fehling (Rang 6) und Lea Wiechert (Rang 9) wertvolle Teampunkte.

Eine überragende Vorstellung boten unsere W11-Mädels. Allen voran Sophia Jung mit ihrem Jahrgangssieg, gefolgt von Lina Wolzenburg auf Rang 3 sowie Winos Farhad auf Rang 4. Mit 8 Punkten wurden sie überlegene Mannschaftskreismeisterinnen 2018 der WU12.

Einen weiteren Teamerfolg feierten die WU14-Jugendlichern über 2300 m, die Rang 2 bis Rang 6 belegten. Mia Neusel (Rang 2), Zoe Siebert (Rang 3) und Sophie Engelbrecht (Rang 4) trugen zum tollen Mannschaftserfolg unseres Teams bei. Weiterhin schlugen sich Emilia Kölbl (Rang 5)und Versin Farhad (Rang 6) ebenfalls prächtig.

William Wolzenburg war in der M12 einmal mehr unangefochten nicht zu schlagen.

In der MU20 ging der Medaillenregen weiter. Martin Radke siegte vor Luca Gärtner.

Letztendlich holte sich Clemens Radke auch noch den Titel in der Männerklasse.

Die Spitzenergebnisse unseres großen Teams trugen dazu bei, dass wir fortan die Führung im Sparkassen GrandPrix 2018 übernommen haben.


 

 

am 18.02.2018 in HOFGEISMAR

Sonya Sacher und Lea Volmar im Siegerteam der U8 - U10-Team holt BRONZE

Bei den Kreishallenmeisterschaften in der LEICHTATHLETIK jüngsten Altersklassen in HOFGEISMAR waren wir weiter in der Erfolgsspur.

Sonya Sacher und Lea Volmar gingen in der U8 gemeinsam mit den Jungs und Mädels des VfL WOLFHAGEN und TSV HOMBRESSEN an den Start.

In der U8 galt es zunächst die Kräfte mit den weiteren Teams in der „Einbein-Hüpfstaffel“ zu messen. Anschließend ging es zum „beidarmigen Medizinballstoßen“ und zur „Hindernis-Sprintstaffel“. In allen drei Disziplinen hatten die Mädels die Nase vorn. Da sie auch noch den abschließenden „Team-Biathlon“ gewannen stand ihr viel umjubelter Sieg mit der Idealpunktzahl 4 fest.

 In der U10 konnten die Trainer Anja Strege und Jan Selchow ein zehn köpfiges rein ESPENAUER Team an den Start bringen das BRONZE mit nach Hause brachte und leicht an SILBER „vorbeischrappte“.

Am Medaillengewinn waren folgende Sportlerinnen und Sportler beteiligt: Lina Ezgü, Anne Lindemann, Rebecca Zwergel, Jonna Fehling, Mailyn Roßbach, Carlotta Peter, Leona Völker, Lasse Neusel, Philipp Volmar und Jason Wolzenburg.

Sie hatten nach ihrem Teamerfolg in der U8 gut Lachen. v.l.: Sonya Sacher und Lea Volmar gewannen im Team ESPENAU/WOLFHAGEN/HOMBRESSEN den Kreis-Mannschaftstitel.
Das große ESPENAUER Team der U8 und U10 holt bei den Kreismeisterschaften GOLD und BRONZE.
Auch sie haben das Ziel beim Team-Biathlon dicht vor Augen. Rebecca Zwergel führt das Team an und wird von Lina Ezgü und Leona Völker begleitet.
Voll in Aktion: Sie stürmen beim Team-Biathlon gemeinsam Richtung Ziel. v.l.: Philipp Volmar, Lasse Neusel und Jason Wolzenburg.

 

 

am 17.02.2018 in BAD KARLSHAFEN

Das Rennen im Sparkassen GrandPrix 2018 ist gestartet

- SV ESPENAU vorne dabei -

- Zehn Kreistitel für unser LEICHTATHLETEN in BAD KARLSHAFEN -

Gleich 21 Aktive des Teams ESPENAU ab 11 Jahren aufwärts starteten am vergangenen Wochenende bei den Kreis-Hallenmeisterschaften in BAD KARLSHAFEN und stellten sich den starken Teams der TSG HOFGEISMAR und des VfL WOLFHAGEN zum Saisonauftakt im Sparkassen GrandPrix 2018.
Mit zehn Kreistiteln und vielen vorderen Platzierungen brachten wir eine reiche Medaillenausbeute mit nach Hause.

In der W 14 siegte Jasmina Selchow mit 1,30 m im Hochsprung und holte SILBER mit der tollen Steigerung auf 7,81 m im Kugelstoßen sowie im Sprint über 30 m in 5,1 s.

Trainer Tim Reitz ging in der M35 im Kugelstoßen an den Start und holte ich mit 9,20 m den Kreistitel.

Bastian Brahm errang in der Männerklasse den Sieg mit 1,35 m im Hochsprung und mit 8,44 m ebenfalls im Kugelstoßen. Ihm folgte Clemens Radke, der SILBER mit 8, 37 m gewann.

SUPER in der Spur sind auch unsere Jungs der U20-Jugend mit Martin Radke, Robert Misch und Leonard Wilhelm. Martin siegte mit guten 1,51 m im Hochsprung und belegte mit der jetzt 6,00 kg-Kugel mit 8,36 m Rang 2. Robert siegte im Kugelstoßen mit 8,44 m und kam im Hochsprung mit 1,40 m auf Rang 3. Leonard errang im Hochsprung mit 1,40 m Rang 4 und belegte beim Kugelstoßen mit 6,40 m den gleichen Rang.

 In der M11 landete Tim Dierks mit 5,2 s über 30 m und 1:19,8 min. über vier Hallenrunden nach langer Verletzungspause auf Anhieb wieder auf zwei SILBERRÄNGEN.

Drei Starts – drei Siege ist das Fazit über William Wolzenburgs Auftritt in der M12.

Er gewann den 30 m-Sprint überlegen in ausgezeichneten 4,8 s, siegte mit einer Steigerung auf 1,27 m im Hochsprung und steigerte sich als Sieger im Kugelstoßen auf 7,51 m.

 Ein starkes, geschlossen auftretendes Team bilden unsere W 12-Mädels. Hier bestach Emilia Kölbl durch den Sieg mit hervorragenden 1,27 m im Hochsprung und ihrem 2. Rang im Sprint über 30 m in 5,4 s. Ihr folgte Sophie Engelbrecht auf Rang 3 in gleicher Zeit.

 Unsere U12-Mädels (10/11 Jahre) boten ebenfalls eine geschlossene Mannschaftsleistung und wurden dadurch ebenfalls tolle Punktesammlerinnen. Herausragend war Rang 2 von Jordana Walter im Sprint über 30 m der W 10.

Ein Superteam in unseren Reihen ist das Sextett der W12-Mädels. v.l.: Mia Neusel, Emilia Kölbl, Anika Guber, Sophie Engelbrecht, Rieke Glindmeyer und Zoe Siebert.
Sie haben gut Lachen: Unser dreifacher Kreismeister v.l. William Wolzenburg (M12) und der mit Doppelsilber dekorierte Tim Dierks (M11).

 

Gleich fünf Kreistitel brachten unsere Männer und Jugendlichen mit nach ESPENAU. v.l.: Trainer Tim Reitz, Leonard Wilhelm, Clemens Radke, Martin Radke, Robert Misch und Bastian Brahm.

 

Auch unsere U12- Mädels (10/11 Jahre) gingen mit sechs Aktiven an den Start und sammelten tolle CUP-Punkte für unser Team. v.l.: Leonie Heidenreich, Lina Wolzenburg, Moa Fehling, Jordana Walter, Ida Lindemann und Leni Schmitz.

 

 

am 19.01.2018 in ESPENAU

Hohe Auszeichnungen für Tim Reitz und Dieter Hirsch beim Kreistag der LEICHTATHLETEN

SILBERNE Ehrennadel des Hessischen Leichtathletikverbandes an Tim Reitz
GOLDENE Ehrennadel des Deutschen Leichtathletikverbandes an Dieter Hirsch

Ehrung Tim Reitz und Dieter Hirsch

Nach zuletzt in 2008 fand der Kreistag 2018 der LEICHTATHLETEN des Sportkreises HOFGEISMAR am vergangenen Wochenende im Waldhotel Schäferberg statt. Der Einladung des Kreisvorsitzenden Steffen Grimm (TSG HOFGEISMAR) folgten rund 70 Aktive und Vertreter aus 15 Kreisvereinen.

Grimm freute sich bei der Begrüßung der Gäste über das zahlreiche Erscheinen der Vereinsvertreter im stilvollen Wintergarten des Waldhotels.

Nach den Berichten der Kassiererin und des Vorstandes folgten einige Grußworte der Ehrengäste.

 

Bürgermeister Carsten Strzoda betonte in seinem Grußwort, dass ihm die vielen ESPENAUER Vereine sehr am Herzen liegen und man immer wieder die tolle Arbeit der vielen ehrenamtlichen Vereinsvorstände sowie Helferinnen und Helfer nie aus dem Auge verlieren darf. Ferner unterstrich er, dass die Kinder und Jugendlichen in den Vereinen viele Dinge erfahren und erlernen, die sie kaum wo anders erleben.

Unsere 1. Vorsitzende Ursula Feiler ging bei ihrem Grußwort insbesondere auf die tolle Arbeit in der Abt. Leichtathletik ein, wo alleine fünf lizenzierte Übungsleiterinnen und Übungsleiter zwei große Sportgruppen sowohl beim Training als auch bei einer Vielzahl von Sportfesten begleiten. Sie wünschte den jungen Aktiven und dem Trainerteam auch für die Zukunft viel Freude und Erfolg in unserer Vereinsgemeinschaft.

Der Vertreter des Landrates des Landkreises Kassel, Uwe Koch, brachte die Grüße des Landrates mit und versicherte, dass die Vereine bei seiner Behörde stets ein offenes Ohr vorfinden, wenn Zuschüsse für Sportgerät oder bauliche Maßnahmen beantragt werden oder Pokalwünsche bestehen.

Der Vorsitzende des Sportkreises Kassel/HOFGEISMAR Roland Tölle versicherte, dass er alles dafür tun werde, die nordhessischen Sportverbände stark zu machen, um mit den südhessischen Verbänden konkurrenzfähig zu bleiben.

Der Vizepräsident des Hessischen Leichtathletikverbandes Peter Grunwald berichtete über Neuerungen und beabsichtigte Vorhaben auf Landesebene und brachte drei Ehrenurkunden nebst Ehrennadeln aus FRANKFURT/DARMSTADT mit.
Mit der SILBERNEN EHRENNADEL des Hessischen Leichtathletikverbandes wurde Michael Fiess (TSV VAAKE) ausgezeichnet und somit für seine langjährigen Verdienste als erfolgreicher Altersklassensportler sowie als Vereinsvertreter gewürdigt.

Ebenfalls mit der SILBERNEN Ehrennadel des Hessischen Leichtathletikverbandes wurde unser Trainer Tim Reitz ausgezeichnet. Nach seiner BRONZE-Auszeichnung in 2008 ist dies eine konsequente Ehrung für seine Verdienste als ehemaliger erfolgreicher Leichtathlet aber insbesondere seiner fast 20-jährigen Funktion als lizenzierter Übungsleiter in unserem Sportverein.

Eine tolle Überraschung packte Peter Grunwald für Abteilungsleiter Dieter Hirsch aus. Nach der Auszeichnung mit der SILBERNEN EHRENNADEL in 1992 überreichte er ihm die GOLDENE Ehrennadel des Deutschen Leichtathletikverbandes. Er unterstrich, dass diese Auszeichnung auf Landesebene nur selten verliehen wird, allerdings eine knapp 40-jährige aktive Vereinsarbeit im Ehrenamt für die Jugend in unserer Sportart diese hohe Auszeichnung voll rechtfertigt.

Zur Sportlerin des Jahres 2017 kürte der Kreisvorstand Eva Nies (TSG HOFGEISMAR) und zum Sportler des Jahres 2017 Simon Schneider (TSV NIEDERMEISER).

Wir bedanken uns bei der Leitung des Waldhotels Schäferberg, die uns die Veranstaltung in einem außergewöhnlichen und würdigen Rahmen ermöglichte.

Der nächste Kreistag der Leichtathleten des Kreises HOFGEISMAR wurde zum 01.02.2019 nach NIEDERMEISER vergeben.